Drucken

Neues Ski Event im Landkreis Altötting

Ablauf wie im Weltcup

Am 30.12.2017 organisierte die Skiabteilung des SV Haiming in St. Martin am Tennengebirge einen Parallelslalom für alle Skivereine im Landkreis Altötting. Zu diesem Bewerb hatten 58 Teilnehmer aus 7 Landkreisvereinen bei anfangs herrlichem Wetter gemeldet. Bei den Damen wurde ein 16- er Feld mit Qualifikationsläufen und bei den Herren ein 32-er Hauptfeld, für das sich auch einige Teilnehmer qualifizieren mussten, ins Rennen geschickt. Die beiden Läufe wurden von Anton Maier, dem Abteilungsleiter der Haiminger Skifahrer, völlig identisch auf den Hang am Buttermilchlift gesteckt. Zudem hatten über den Sommer einige Mitglieder des SV Haiming 2 Startrampen nach FIS Norm für diese Veranstaltung gebaut. Nicht nur die Startrampen, sondern auch das aus dem Weltcup übernommene Startsignal war beeindruckend für alle Teilnehmer und Zuschauer. Ab 10:30 schickte Andreas Edhofer, der als Starter fungierte, die ersten Teilnehmer über den Parcours. Es wurden bei jeder Runde ein Vorlauf und ein Rücklauf ausgetragen, wobei die beiden Starter dabei den Kurs wechseln mussten, somit war eine völlige Chancengleichheit gewährleistet. Die Rennen wurden über eine Lautsprecheranlage kommentiert, das trug zusätzlich zur guten Stimmung der Teilnehmer und Zuschauer bei. Wie eng es bei den Läufen zuging, verdeutlicht der geringste Abstand nach 2 Durchgängen zweier Teilnehmer von 18 tausendstel Sekunden. Die Finalläufe bei den Damen und Herren wurden nach einem Schlechtwettereinbruch auf einen Lauf reduziert. Grund war die schlechte Sicht durch Nebel und Schneefall, des den Teilnehmern zu schaffen machte. Den Platz 3 bei den Damen machten Bettina Hansbauer und Karin Maier jeweils aus Haiming unter sich aus, dabei behielt Maier die Oberhand. Platz 1 ging an Sophia Moser aus Reischach, die sich gegen Alexandra Wunsch, ebenfalls aus Haiming, durchsetzte. Bei den Herren gingen im kleinen Finale Christoph Winkler und Stefan Masberger an den Start, mit dem besseren Ende und somit Platz 3 für Christoph Winkler.

Im großen Finale der Herren kämpften Lukas Asenkerschbaumer und Martin Niedermeier um den 1. Platz. Beim packenden Zieleinlauf, bei dem Niedermeier die Nase leicht vorne hatte, kochte die Stimmung im Zielbereich.

Bei der anschließenden Siegerehrung im Ziel bedankte sich Anton Maier bei allen Teilnehmern für die große Fairness und bei seinem Team für die tolle Mitarbeit. Den Siegern, zweit - und drittplatzierten überreichte er tolle Preise. Außerdem würdigte er noch die Erbauer der beiden Startrampen Thomas Mooslechner, Markus Eggl und Andreas Edhofer, die damit den Grundstein für dieses Event gelegt haben. Auf Grund der äußerst positiven Resonanz kündigte Maier eine Wiederholung des Parallelslaloms in der nächsten Saison an.

Sieger Parallelslalom 2017

 

 

Wednesday the 17th. Joomla Templates Free. Copyright by SV Haiming e.V.