Drucken

 

Ergebnislisten:

 Siegerliste Erwachsene 2019

 Siegerliste Schüler 2019

 

Fotogalerie

 

 Haiming und Reischach geben den Ton im Landkreis an

Weniger Teilnehmer aber sehr hohe Qualität bei 47. Ski - Kreismeisterschaft

Die Landkreismeisterschaften im alpinen Skisport am vergangenen Samstag auf dem Hang beim Muldenlift im Skigebiet Reiteralm war in vielerlei Hinsicht wieder einmal etwas Besonderes. Trotz weniger guter Prognosen war das Wetter während des ganzen Tages ausgezeichnet und die Organisation durch die Skiabteilung des SV Haiming war sowieso wie erwartet perfekt.

Einziger kleiner Wermutstropfen beim Jahreshighlight der Altöttinger Skifahrer war der erneute Rückgang der Teilnehmerzahl. 141 gemeldete Starter bedeuteten zwar Minusrekord, dem gegenüber steht aber eine ständig steigende Professionalität der Rennläufer.

Vielmehr hätten es in diesem Jahr auch nicht mehr sein dürfen, denn aufgrund der schon länger anhaltenden milden Temperaturen waren die Pistenbedingungen für die Läufer mit höheren Startnummern nicht mehr optimal. Einigen, die man im Vorfeld gar dem Favoritenkreis zurechnete, wurde dies zum Verhängnis. Glücklicherweise blieben aber alle Stürze ohne schwerwiegende Folgen, was auch die parat stehenden Männer der Bergwacht Altötting freute.

Letztendlich aber standen die Topfavoriten ganz oben und so blieben Überraschungen Mangelware.

Haiming und Reischach dominieren:

Der SV Haiming, der drei Einzelkreismeister stellte und dazu drei Mannschaftstitel und 11 Klassensiege verbuchte, war wieder einmal das Maß der Dinge. Besonders hervorzuheben ist hier der 23 Jahre alte Lukas Asenkerschbaumer, der zum dritten Mal in Folge die starke Herrenkonkurrenz für sich entschied und so auch maßgeblich zum Mannschaftssieg der Haiminger Herren beitrug. Alexander Kürmeier, Matthias Pangerl und Thomas Mooslechner waren hier seine Mitstreiter. Wie schon 2018 holte sich Maxi Schmidhuber die Krone bei den Schülern. Da er noch dem jüngeren Jahrgang der Klasse U16 angehört, könnte ihm im nächsten Jahr gar das Kunststück gelingen dreimal in Folge Schüler – Landkreismeister zu werden. Eine Ausnahmeerscheinung im Skisport im Landkreis Altötting ist zweifelsohne die 51-jährige Karin Maier, die sich zwar auch in diesem Jahr in der Damen Gesamtwertung knapp geschlagen geben musste, bei den Seniorinnen aber konkurrenzlos ist. Zusammen mit Sabrina Wunsch und Anna-Maria Schwanthaler holte sie auch den Mannschaftssieg. Monika Straßer, Bettina Hansbauer und Christine Schwanthaler zeichneten für den Teamtriumpf der Haiminger Seniorinnen verantwortlich.

Gar vier Einzeltitel gab es für die Rennläufer vom TSV Reischach, der zudem noch fünf Klassensiege feierte. Zur tollen Vereinsausbeute trug allerdings die 17-jährige Sophia Moser doppelt bei. Als Tagesgesamtschnellste war ihr nicht nur der Titel bei den Damen sicher, sondern auch bei der weiblichen Jugend. Ihre Chancen beim Schopf packten Stefan Waitzhofer, der in der Jugendklasse seinen favorisierten TSV-Kollegen Marco Berger knapp in Schach hielt, sowie Natalie Berger, die bei den Schülern mit lediglich zwei hundertstel Sekunden Vorsprung den Sieg vor Vereinskollegin Lena Übl einheimste.

Altmeister Werner Tafelmeier verhalf dem Team des DJK SV Emmerting zu den restlichen zwei Kreistiteln. Mit der zweitbesten Zeit aller Teilnehmer im ersten Durchgang schien es gar, als könnte der fünffache Kreismeister sein Kontingent noch aufstocken und somit alleiniger Rekordhalter im Männerbereich zu werden. Eine deutlich schwächere Zeit im Showdown ließ zwar diesen Traum platzen, die wiederholte Meisterschaft bei den Senioren war dem Haudegen aber gewiss. Zusammen mit Manfred und Georg Zimmermann sicherte er sich auch die Mannschaftskrone der Senioren.

Weitere fünf Vereine konnten sich noch über Klassensiege freuen. Der SV Wacker Burghausen und der DJK SV Pleiskirchen ergatterten deren zwei, der SV Gendorf Burgkirchen, der TV Altötting und TSV Marktl waren einmal erfolgreich.

Bei der Siegerehrung, die einmal mehr mit tollen Show Acts der Haiminger Skigarde gespickt war, bedankten sich Schirmherr Landrat Erwin Schneider, BLSV-Kreisvorsitzender Dieter Wüst, Haiming´s Bürgermeister Wolfgang Beier und der Vorsitzende des Sportvereins Rupert Koch bei der Skiabteilung unter Leitung von Anton Maier für die mustergültige Ausrichtung dieser hochwertigen Meisterschaft.

Stimmen zur Ski-Kreismeisterschaft:

Sophia Moser (zweifache Kreismeisterin)

Eine Verletzung im letzten Sommer und die derzeitige Vorbereitung auf mein Fachabi in diesem Jahr verhinderten ein noch intensiveres Training. Da auch die weichen Pistenverhältnisse nicht nach meinem Geschmack sind und in zwei Läufen immer wieder etwas passieren kann, war ich mir der Titelverteidigung nicht ganz sicher. Schön, dass es trotzdem geklappt hat. Ich bin voll motiviert auch in den nächsten Jahren ganz oben zu stehen, auch weil mir der Ski-Rennsport einfach Spaß macht.

Lukas Asenkerschbaumer (dreifacher Kreismeister)

 

Ich hatte zwar gut trainiert, jedoch ist die Tagesform immer mitentscheidend für den Erfolg oder Misserfolg. Der Gejagte zu sein mit dem starken Wunsch den Titel zu verteidigen machte mich doch ganz schön nervös. Trotz der überragenden Zeit nach Durchgang eins war mir klar, dass gegen die starke Konkurrenz ein „verwalten“ des Vorsprungs nichts bringt. Dass ich nun der Erste bin dessen Name dreimal auf dem seit 2008 im Umlauf befindenden Herrenpokal erscheint, bedeutete eine zusätzliche Motivation für mich.

Erwin Schneider (Landrat Landkreis Altötting)

Der SV Haiming ist in der Durchführung eines solch hochgradigen Wettbewerbs kein Neuling, deshalb war es mit klar, dass alles professionell abläuft. Die Sportvereine stellen für die heutige Jugend, die oftmals übermäßig Zeit für die Nutzung digitaler Medien verwendet, die beste Gegenbewegung dar. Sie sorgen für Bewegung an frischer Luft und Bringen den Kindern den sportlich fairen Wettkampf näher. Auch für die Zukunft kann ich meine volle Unterstützung zusagen.

Dieter Wüst (BLSV Kreisvorsitzender)

Es liegt ein gigantischer Wettbewerb auf hochklassigem Niveau hinter uns. Die Steuergelder des Landkreises sind hier absolut sinnvoll eingesetzt. Wir müssen allerdings Maßnahmen suchen um zukünftig wieder mehr Läufer an den Start zu bringen. Ansonsten war die vom SV Haiming perfekt ausgerichtete Veranstaltung wieder eine Werbung für den alpinen Skisport im Landkreis.

Anton Maier (Ski-Abteilungleiter SV Haiming)

Es macht mich natürlich stolz, dass wir im Jahr unseres 50.-jährigen Bestehens der Skiabteilung diese tolle Meisterschaft ausrichten durften und dafür viel Lob erhalten haben. Dies geht natürlich nur im Team. Zusammenhalt wird in Haiming noch großgeschrieben, was auch der Garant dafür ist, dass wir seit Jahren und so auch heuer großartige Erfolge feiern. Eine Bitte hätte ich noch an meine Abteilungsleiterkollegen/-innen in den vielen Skiclubs im Landkreis Altötting. Geht mit gutem Beispiel voran und nehmt selbst an der Skimeisterschaft teil. Macht euren Schützlingen klar, dass nicht das gewinnen im Vordergrund steht, sondern der Spaß am gemeinsamen Sport treiben.


Maxi Schmidhuber (2-facher Schüler Kreismeister)


Siegerfoto Schüler – Klassensieger:
vorne von links: Landrat Erwin Schneider, Moritz Lang, Elena Conrad, Lukas Unterhitzenberger,
Hanna Wutscher, Luca Empl, Rupert Koch (Sportverein Haiming)
hinten von links: Anton Maier (Ausrichter Skiabteilung Haiming) Miriam Moser, Natalie Berger,
Maxi Schmidhuber, Lenny Friemel, Markus Niedermeier (Jugendreferent Gemeinde Haiming)
auf dem Bild fehlt: Sarah Naglmeier

 

Archiv Ergebnisliste Kreise 2015

Erwachsene

Schüler

 

Friday the 24th. Joomla Templates Free. Copyright by SV Haiming e.V.